Artikel zum Thema: Finanzen

03.07.2018

Jungen Menschen fehlt es an Finanzwissen!

Jungen Menschen fehlt es an Finanzwissen!

Viele junge Menschen wünschen sich mehr Finanzbildung in der Schule, so zeigt eine aktuelle Umfrage. Und die Vermittlung von Grundlagen wäre auch dringend notwendig. Denn das Wissen in Sachen Finanzen ist noch immer gering. Speziell bei der Altersvorsorge hapert es.» weiterlesen
02.02.2018

Geldanlage

Kryptowährungen - Vorsicht, Totalverlustrisiko!

Kryptowährungen - Vorsicht, Totalverlustrisiko!

Viele junge Menschen wünschen sich mehr Finanzbildung in der Schule, so zeigt eine aktuelle Umfrage. Und die Vermittlung von Grundlagen wäre auch dringend notwendig. Denn das Wissen in Sachen Finanzen ist noch immer gering. Speziell bei der Altersvorsorge hapert es.» weiterlesen
11.10.2017

Studium

Studenten sind Vorsorge-Muffel

Studenten sind Vorsorge-Muffel

Viele Studenten sind Vorsorge-Muffel, wenn es um die eigenen Finanzen geht. Das belegt eine aktuelle Umfrage des Analysehauses YouGov. Doch dieses wichtige Thema sollte nicht vernachlässigt werden: Oft helfen schon kleine Beträge, sich ein finanzielles Polster aufzubauen.» weiterlesen
24.05.2016

Finanzen

Steuererklärung - Häufige Fehler vermeiden!

Steuererklärung - Häufige Fehler vermeiden!

Viele Studenten sind Vorsorge-Muffel, wenn es um die eigenen Finanzen geht. Das belegt eine aktuelle Umfrage des Analysehauses YouGov. Doch dieses wichtige Thema sollte nicht vernachlässigt werden: Oft helfen schon kleine Beträge, sich ein finanzielles Polster aufzubauen.» weiterlesen
30.03.2016

Datenpanne

EC-Karten-Nutzer von Doppelabbuchungen betroffen

EC-Karten-Nutzer von Doppelabbuchungen betroffen

Wer kürzlich in einem Geschäft mit EC-Karte bezahlt hat, sollte besser seinen Kontostand checken. Dank eines IT-Fehlers kam es deutschlandweit bei Zahlungen mit EC-Karten zu doppelten Abbuchungen. Welche Banken davon betroffen sind, ist aktuell noch nicht klar. ... » weiterlesen
30.10.2015

Finanzdienstleistung für Bedürftige

Bundesregierung prüft Einführung eines Basiskontos

Bundesregierung prüft Einführung eines Basiskontos

Wer kürzlich in einem Geschäft mit EC-Karte bezahlt hat, sollte besser seinen Kontostand checken. Dank eines IT-Fehlers kam es deutschlandweit bei Zahlungen mit EC-Karten zu doppelten Abbuchungen. Welche Banken davon betroffen sind, ist aktuell noch nicht klar. ... » weiterlesen
02.07.2015

Geburt und Finanzen

Elterngeld wird zukünftig flexibler

Elterngeld wird zukünftig flexibler

Ab dem 1. Juli 2015 können junge Eltern das neue Elterngeld Plus beantragen. Es soll die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern. Wenn beide Eltern Teilzeit arbeiten, können sie die Bezugszeit der Unterstützungsleistung nun bis maximal 28 Monate ausdehnen.» weiterlesen
29.05.2015

31. Mai

Wie man die Abgabefrist für die Steuererklärung verlängert

Wie man die Abgabefrist für die Steuererklärung verlängert

Ab dem 1. Juli 2015 können junge Eltern das neue Elterngeld Plus beantragen. Es soll die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern. Wenn beide Eltern Teilzeit arbeiten, können sie die Bezugszeit der Unterstützungsleistung nun bis maximal 28 Monate ausdehnen.» weiterlesen
08.04.2015

Finanzen

Untätigkeit bei Verdacht auf Falschberatung kann als grobe Fahrlässigkeit gelten

Untätigkeit bei Verdacht auf Falschberatung kann als grobe Fahrlässigkeit gelten

Ein aktuelles Urteil des Oberlandesgerichtes Düsseldorf betont die Eigenverantwortung von Privatanlegern. Wenn sie Verdacht schöpfen, dass sie im Beratungsgespräch zu einer Geldanlage fehlerhaft beraten oder gar über den Tisch gezogen wurden, dürfen sie nicht zu lange mit juristischen Schritten warten.» weiterlesen
21.11.2014

Bauherr

Baudarlehen - Auch einen Blick auf den Bereitstellungszins werfen!

Baudarlehen - Auch einen Blick auf den Bereitstellungszins werfen!

Ein aktuelles Urteil des Oberlandesgerichtes Düsseldorf betont die Eigenverantwortung von Privatanlegern. Wenn sie Verdacht schöpfen, dass sie im Beratungsgespräch zu einer Geldanlage fehlerhaft beraten oder gar über den Tisch gezogen wurden, dürfen sie nicht zu lange mit juristischen Schritten warten.» weiterlesen
21.10.2013

Ebbe im Portemonnaie

Kritische Lebensereignisse können zur Schuldenfalle werden

Kritische Lebensereignisse können zur Schuldenfalle werden

Unverschuldet in die Schuldenfalle? Dies mag paradox klingen, ist es aber nicht. Denn die meisten Menschen überschulden sich nicht, weil sie über ihre Verhältnisse leben, sondern weil ein unvorhergesehenes Lebensereignis wie Arbeitslosigkeit oder Krankheit die finanzielle Planung auf den Kopf stellt.» weiterlesen
23.09.2013

Verbraucherzentrale warnt

Betrug mit Finanzprodukten an der Haustür!

Betrug mit Finanzprodukten an der Haustür!

Unverschuldet in die Schuldenfalle? Dies mag paradox klingen, ist es aber nicht. Denn die meisten Menschen überschulden sich nicht, weil sie über ihre Verhältnisse leben, sondern weil ein unvorhergesehenes Lebensereignis wie Arbeitslosigkeit oder Krankheit die finanzielle Planung auf den Kopf stellt.» weiterlesen
21.05.2013

Verbraucherschutz

Informationsblätter für hochriskante Finanzanlagen oft ungenügend

Informationsblätter für hochriskante Finanzanlagen oft ungenügend

Viele Geldanleger haben während der Finanzkrise Geld verloren, weil ihnen hochriskante Produkte empfohlen wurden. Seit dem Juni 2012 hat deshalb der Gesetzgeber festgelegt, dass Anbieter von Produkten wie etwa geschlossenen Fonds ihre Kunden mit einem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) über die Risiken der Anlage aufklären müssen. Die Zeitschrift Finanztest stellt aber in ihrer aktuellen Ausgabe derartigen Informationsblättern ein schlechtes Zeugnis ... » weiterlesen
01.03.2013

Kreditwürdigkeit

Schufa-Auskunft kostenlos beantragen

Viele Geldanleger haben während der Finanzkrise Geld verloren, weil ihnen hochriskante Produkte empfohlen wurden. Seit dem Juni 2012 hat deshalb der Gesetzgeber festgelegt, dass Anbieter von Produkten wie etwa geschlossenen Fonds ihre Kunden mit einem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) über die Risiken der Anlage aufklären müssen. Die Zeitschrift Finanztest stellt aber in ihrer aktuellen Ausgabe derartigen Informationsblättern ein schlechtes Zeugnis ... » weiterlesen
21.05.2012

Fristen und Termine

Steuererklärung - Abgabe bis Ende Mai oder Antrag auf Fristverlängerung

Bis zum 31. Mai 2012 muss die Steuererklärung für das Jahr 2011 beim Finanzamt vorliegen. Viele erledigen diese erst „kurz vor Schluss“. Doch wird die Steuererklärung zu spät oder gar nicht abgegeben, drohen Sanktionen: Das Finanzamt darf einen Verspätungszuschlag festsetzen.» weiterlesen
05.03.2011

Außergewöhnliche Belastung

Kosten für Pflegeheim steuerlich absetzbar

Bis zum 31. Mai 2012 muss die Steuererklärung für das Jahr 2011 beim Finanzamt vorliegen. Viele erledigen diese erst „kurz vor Schluss“. Doch wird die Steuererklärung zu spät oder gar nicht abgegeben, drohen Sanktionen: Das Finanzamt darf einen Verspätungszuschlag festsetzen.» weiterlesen
14.01.2011

Mehr Transparenz

Was sich an Geldautomaten GEBÜHRt

Allgemein bekannt: Wer an fremden Bankautomaten Geld abheben will, muss unter anderem mit Abhebegebühren rechnen. Neu ab dem 15. Januar 2011: Es gibt keine bösen Überraschungen beim Abheben mehr. Noch vor der Auszahlung am Automaten wird die anfallende Gebühr angezeigt.» weiterlesen
05.01.2011

Familie

"Mami, was ist denn Kindergeld?"

Allgemein bekannt: Wer an fremden Bankautomaten Geld abheben will, muss unter anderem mit Abhebegebühren rechnen. Neu ab dem 15. Januar 2011: Es gibt keine bösen Überraschungen beim Abheben mehr. Noch vor der Auszahlung am Automaten wird die anfallende Gebühr angezeigt.» weiterlesen
23.12.2010

Dreizehntes Gehalt

Vorbehaltsklausel zu Weihnachtsgeld unwirksam

Es ist ein Urteil, dass sich wie ein Geschenk für Arbeitnehmer liest: Wer jahrelang ein Weihnachtsgeld erhalten hat, dem kann der Arbeitgeber die Zahlung nicht einfach streichen. Dies gilt möglicherweise auch dann, wenn im Arbeitsvertrag eine Vorbehaltsklausel formuliert ist.» weiterlesen
14.10.2010

Lohnsteuerkarte

Neues Jahr - alte Karte

Es ist ein Urteil, dass sich wie ein Geschenk für Arbeitnehmer liest: Wer jahrelang ein Weihnachtsgeld erhalten hat, dem kann der Arbeitgeber die Zahlung nicht einfach streichen. Dies gilt möglicherweise auch dann, wenn im Arbeitsvertrag eine Vorbehaltsklausel formuliert ist.» weiterlesen
19.09.2010

Girokonto

Sehr hohe Zinsen für Dispokredite keine Ausnahme

Banken nehmen einen gehörigen Zins für die Überziehung des Girokontos. Wer des Öfteren mit seinen Finanzen im Dispo ist, sollte genau wissen, wie viel seine Bank dafür verlangt. Einen Überblick gibt nun eine aktuelle Untersuchung, in der knapp 1.000 Kreditinstitute analysiert wurden.» weiterlesen
30.05.2010

Bürgerentlastungsgesetz

Was sind "sonstige Vorsorgeaufwendungen"?

Banken nehmen einen gehörigen Zins für die Überziehung des Girokontos. Wer des Öfteren mit seinen Finanzen im Dispo ist, sollte genau wissen, wie viel seine Bank dafür verlangt. Einen Überblick gibt nun eine aktuelle Untersuchung, in der knapp 1.000 Kreditinstitute analysiert wurden.» weiterlesen
18.09.2009

Zinsangebote

Nebenbedingungen sind keine Nebensache

Werbewirksame Nebenbedingungen für Zinsangebote rentieren sich nur selten. Die Erträge herkömmlicher Tagesgeldkonten übertreffen häufig die Zinsen von Sparbüchern, die ihre Zinsen an Ergebnisse von Fussballvereinen, den Aktienindex oder Spritpreis koppeln.» weiterlesen