Artikel zum Thema: Berufsunfähigkeitsversicherung

03.07.2019

Risiken

Existenzschutz: lückenhaft

Existenzschutz: lückenhaft

Die Deutschen verzichten ausgerechnet auf solche Versicherungen, die wichtige existentielle Risiken absichern. So haben nur ein Bruchteil der Bürger eine Risikolebensversicherung und eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen. Das geht aus der jüngsten Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018 des Statistischen Bundesamts hervor.» weiterlesen
17.06.2019

Leistungsstudie

Berufsunfähigkeitsversicherung: Warum es bis zur Leistungsanerkennung so lange dauert

Berufsunfähigkeitsversicherung: Warum es bis zur Leistungsanerkennung so lange dauert

Die Deutschen verzichten ausgerechnet auf solche Versicherungen, die wichtige existentielle Risiken absichern. So haben nur ein Bruchteil der Bürger eine Risikolebensversicherung und eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen. Das geht aus der jüngsten Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018 des Statistischen Bundesamts hervor.» weiterlesen
24.04.2019

Berufsunfähigkeit - immer häufiger streikt die Psyche

Berufsunfähigkeit - immer häufiger streikt die Psyche

Erneut zeigt die Studie eines großen Versicherers, was Fachleute schon wissen: Kopfarbeit ist die wichtigste Ursache, weshalb Menschen ihren Beruf aufgeben müssen. Sie verdrängt damit körperliche Gebrechen wie etwa eine Schädigung der Gelenke oder ein Rückenleiden als Hauptursache. Das ist ein Fakt, den Menschen mit geistigen Berufen nicht ignorieren sollten.» weiterlesen
22.04.2019

Immer mehr Fehlzeiten im Beruf

Immer mehr Fehlzeiten im Beruf

Erneut zeigt die Studie eines großen Versicherers, was Fachleute schon wissen: Kopfarbeit ist die wichtigste Ursache, weshalb Menschen ihren Beruf aufgeben müssen. Sie verdrängt damit körperliche Gebrechen wie etwa eine Schädigung der Gelenke oder ein Rückenleiden als Hauptursache. Das ist ein Fakt, den Menschen mit geistigen Berufen nicht ignorieren sollten.» weiterlesen
25.01.2019

Berufsunfähigkeitsversicherung - auch der Kunde hat Verantwortung

Berufsunfähigkeitsversicherung - auch der Kunde hat Verantwortung

Ein aktuelles Urteil bestätigt erneut, dass Antragsteller bei den Gesundheitsfragen für eine Berufsunfähigkeitsversicherung unbedingt ehrlich und genau sein müssen. Demnach können sie auch nicht ihren Versicherungsmakler oder einen anderen Vermittler haftbar machen, wenn dieser über die Wichtigkeit korrekter Angaben aufgeklärt hat. Dies hat das Oberlandesgericht Braunschweig entschieden (Az. 11 U 94/18).» weiterlesen
07.12.2018

Statistik

Die wichtigsten Ursachen für Berufsunfähigkeit

Die wichtigsten Ursachen für Berufsunfähigkeit

Ein aktuelles Urteil bestätigt erneut, dass Antragsteller bei den Gesundheitsfragen für eine Berufsunfähigkeitsversicherung unbedingt ehrlich und genau sein müssen. Demnach können sie auch nicht ihren Versicherungsmakler oder einen anderen Vermittler haftbar machen, wenn dieser über die Wichtigkeit korrekter Angaben aufgeklärt hat. Dies hat das Oberlandesgericht Braunschweig entschieden (Az. 11 U 94/18).» weiterlesen
26.11.2018

Viele Berufsunfähigkeits-Renten eher zu gering gewählt

Viele Berufsunfähigkeits-Renten eher zu gering gewählt

Aktuelle Zahlen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft lassen erneut vermuten, dass viele Menschen, die gegen Berufsunfähigkeit versichert sind, eine zu niedrige Summe vereinbart haben. Im Schnitt zahlen die Versicherer demnach knapp 630 Euro Rente im Monat aus. Langt das, um den Lebensstandard zu halten?» weiterlesen
23.11.2018

Berufsunfähigkeitsversicherung: Beinahe acht von zehn Leistungsanträgen bewilligt

Berufsunfähigkeitsversicherung: Beinahe acht von zehn Leistungsanträgen bewilligt

Aktuelle Zahlen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft lassen erneut vermuten, dass viele Menschen, die gegen Berufsunfähigkeit versichert sind, eine zu niedrige Summe vereinbart haben. Im Schnitt zahlen die Versicherer demnach knapp 630 Euro Rente im Monat aus. Langt das, um den Lebensstandard zu halten?» weiterlesen
14.11.2018

Die Tücken funktionaler Invaliditäts-Tarife

Die Tücken funktionaler Invaliditäts-Tarife

Manche Versicherer bewerben sogenannte funktionelle Invaliditätsversicherungen als Alternative zur privaten Berufsunfähigkeitsversicherung. Doch der rechtliche Status dieser Verträge ist mit Blick auf das Kündigungsrecht unsicher. Denn weil diese Tarife oft als Unfallversicherung kalkuliert werden, dürfen die Versicherer sie möglicherweise einseitig kündigen - das sollte bei solchen Verträgen nicht der Fall sein.» weiterlesen
02.07.2018

Deutsche sichern ihre Arbeitskraft besser ab

Deutsche sichern ihre Arbeitskraft besser ab

Manche Versicherer bewerben sogenannte funktionelle Invaliditätsversicherungen als Alternative zur privaten Berufsunfähigkeitsversicherung. Doch der rechtliche Status dieser Verträge ist mit Blick auf das Kündigungsrecht unsicher. Denn weil diese Tarife oft als Unfallversicherung kalkuliert werden, dürfen die Versicherer sie möglicherweise einseitig kündigen - das sollte bei solchen Verträgen nicht der Fall sein.» weiterlesen
07.05.2018

Psyche bleibt wichtigste Ursache für Berufsunfähigkeit

Psyche bleibt wichtigste Ursache für Berufsunfähigkeit

Am Montag hat das Analysehaus Morgen & Morgen erneut frische Zahlen zur Berufsunfähigkeitsversicherung vorgestellt. Dabei zeigt sich, dass psychische Krankheiten weiterhin wichtigste Ursache dafür sind, dass Menschen ihren Job vorzeitig aufgeben müssen. Der Anteil der BU-Fälle wegen psychischer Probleme ist sogar leicht angestiegen.» weiterlesen
25.04.2018

Berufsunfähigkeitsversicherung - Drei von vier Anträgen auf BU-Rente werden problemlos bewilligt

Berufsunfähigkeitsversicherung - Drei von vier Anträgen auf BU-Rente werden problemlos bewilligt

Am Montag hat das Analysehaus Morgen & Morgen erneut frische Zahlen zur Berufsunfähigkeitsversicherung vorgestellt. Dabei zeigt sich, dass psychische Krankheiten weiterhin wichtigste Ursache dafür sind, dass Menschen ihren Job vorzeitig aufgeben müssen. Der Anteil der BU-Fälle wegen psychischer Probleme ist sogar leicht angestiegen.» weiterlesen
29.03.2018

Statistik

Psyche wichtigster Grund für Aus im Beruf

Psyche wichtigster Grund für Aus im Beruf

Der häufigste Grund, weshalb Menschen ihren Beruf aufgeben müssen, bleiben weiterhin die psychische Erkrankungen, wie aktuelle Zahlen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zeigen. Mittlerweile wird jede dritte Berufsunfähigkeits-Rente erstmals ausgezahlt, weil die Psyche nicht mehr mitspielt. Deshalb sind auch Menschen mit körperlich weniger anstrengenden Jobs vom vorzeitigen Aus im Beruf bedroht, etwa Bürokräfte.» weiterlesen
19.03.2018

Berufsunfähigkeitsversicherung - überwiegende Zahl der BU-Anträge wird bewilligt

Berufsunfähigkeitsversicherung - überwiegende Zahl der BU-Anträge wird bewilligt

Der häufigste Grund, weshalb Menschen ihren Beruf aufgeben müssen, bleiben weiterhin die psychische Erkrankungen, wie aktuelle Zahlen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zeigen. Mittlerweile wird jede dritte Berufsunfähigkeits-Rente erstmals ausgezahlt, weil die Psyche nicht mehr mitspielt. Deshalb sind auch Menschen mit körperlich weniger anstrengenden Jobs vom vorzeitigen Aus im Beruf bedroht, etwa Bürokräfte.» weiterlesen
09.03.2018

Deutsche unterschätzen Berufsunfähigkeits-Risiko

Deutsche unterschätzen Berufsunfähigkeits-Risiko

Das Risiko berufsunfähig zu werden wird von vielen Deutschen unterschätzt. Knapp 60 Prozent nehmen demnach an, dass nur etwa jeder Zehnte vorzeitig seinen Beruf aufgeben muss. Die wirklichen Zahlen sind viel drastischer.» weiterlesen
23.02.2018

Berufsunfähigkeitsversicherung

Rechtsschutzversicherer darf Unterstützung nicht verweigern

Rechtsschutzversicherer darf Unterstützung nicht verweigern

Das Risiko berufsunfähig zu werden wird von vielen Deutschen unterschätzt. Knapp 60 Prozent nehmen demnach an, dass nur etwa jeder Zehnte vorzeitig seinen Beruf aufgeben muss. Die wirklichen Zahlen sind viel drastischer.» weiterlesen
04.01.2018

Arbeitskraft

Berufsunfähigkeitsversicherung - netto ist nicht gleich brutto

Berufsunfähigkeitsversicherung - netto ist nicht gleich brutto

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist wichtig, aber mitunter auch recht teuer: gerade für Risikoberufe. Damit Versicherte keine böse Überraschung erleben, sollte sie bei Neuabschluss eines Vertrages nicht nur die Nettoprämie im Blick haben, sondern auch die Bruttoprämie. Denn auf diesen Bruttobetrag können die Prämien ansteigen, wenn sich die Überschüsse der Versicherer ungünstig entwickeln.» weiterlesen
10.11.2017

Statistik

Berufsunfähigkeit - Deutsche unterschätzen psychische Krankheiten

Berufsunfähigkeit - Deutsche unterschätzen psychische Krankheiten

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist wichtig, aber mitunter auch recht teuer: gerade für Risikoberufe. Damit Versicherte keine böse Überraschung erleben, sollte sie bei Neuabschluss eines Vertrages nicht nur die Nettoprämie im Blick haben, sondern auch die Bruttoprämie. Denn auf diesen Bruttobetrag können die Prämien ansteigen, wenn sich die Überschüsse der Versicherer ungünstig entwickeln.» weiterlesen
18.09.2017

Fehlzeitenreport

Psyche häufiger Grund für längere Krankschreibungen

Psyche häufiger Grund für längere Krankschreibungen

Die Psyche ist immer häufiger Ursache, wenn Arbeitnehmer längere Zeit im Job ausfallen. Allein in den letzten Jahren stiegen die Fehlzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen um beinahe 80 Prozent an. Dagegen kann man etwas tun – etwa durch betriebliches Gesundheitsmanagement.» weiterlesen
14.08.2017

Urteil

BGH stärkt Rechte von Berufsunfähigkeits-Versicherten

BGH stärkt Rechte von Berufsunfähigkeits-Versicherten

Die Psyche ist immer häufiger Ursache, wenn Arbeitnehmer längere Zeit im Job ausfallen. Allein in den letzten Jahren stiegen die Fehlzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen um beinahe 80 Prozent an. Dagegen kann man etwas tun – etwa durch betriebliches Gesundheitsmanagement.» weiterlesen
12.06.2017

Urteil

Berufsunfähigkeitsversicherung - Nischen sind tabu!

Berufsunfähigkeitsversicherung - Nischen sind tabu!

Ein Berufsunfähigkeitsversicherer darf einen BU-Rentner nicht im Rahmen der Abstrakten Verweisung auf einen Nischenberuf verweisen und dann die Rentenzahlungen einstellen. Das hat das Landgericht Berlin mit einem nun bekanntgewordenen Urteil bestätigt (Az. 23 O 249/15).» weiterlesen
29.05.2017

Vorsorge

Internationaler Kindertag - Unfallschutz für junge Racker

Internationaler Kindertag - Unfallschutz für junge Racker

Ein Berufsunfähigkeitsversicherer darf einen BU-Rentner nicht im Rahmen der Abstrakten Verweisung auf einen Nischenberuf verweisen und dann die Rentenzahlungen einstellen. Das hat das Landgericht Berlin mit einem nun bekanntgewordenen Urteil bestätigt (Az. 23 O 249/15).» weiterlesen
24.05.2017

Absicherung der Arbeitskraft

Berufsunfähigkeitsversicherung - Auch für Schüler eine Option!

Berufsunfähigkeitsversicherung - Auch für Schüler eine Option!

Es kann sinnvoll sein, schon für Schüler eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) abzuschließen. Dabei sollten aber wichtige Stolperfallen in den Verträgen beachtet werden. Grundsätzlich empfiehlt sich, bei den komplexen BU-Verträgen eine Beratung einzuholen.» weiterlesen
22.05.2017

Vorsorge

Berufsunfähigkeitsversicherung: Zwei von drei Verbrauchern erhalten problemlos Leistung

Berufsunfähigkeitsversicherung: Zwei von drei Verbrauchern erhalten problemlos Leistung

Es kann sinnvoll sein, schon für Schüler eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) abzuschließen. Dabei sollten aber wichtige Stolperfallen in den Verträgen beachtet werden. Grundsätzlich empfiehlt sich, bei den komplexen BU-Verträgen eine Beratung einzuholen.» weiterlesen
15.05.2017

Statistik

Berufsunfähigkeitsversicherung - Psychische Erkrankungen wichtigster Grund für Aus im Beruf

Berufsunfähigkeitsversicherung - Psychische Erkrankungen wichtigster Grund für Aus im Beruf

Eine aktuelle Studie bestätigt: Die meisten Menschen müssen ihren Beruf aufgrund einer psychischen Erkrankung aufgeben. Fast ein Drittel aller neuen Leistungsfälle in der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) werden aufgrund eines Nervenleidens genehmigt. Und der Anteil derartiger Erkrankungen steigt seit Jahren.» weiterlesen
13.03.2017

Berufsunfähigkeitsversicherung - Versicherte zu Transparenz verpflichtet

Berufsunfähigkeitsversicherung - Versicherte zu Transparenz verpflichtet

Eine aktuelle Studie bestätigt: Die meisten Menschen müssen ihren Beruf aufgrund einer psychischen Erkrankung aufgeben. Fast ein Drittel aller neuen Leistungsfälle in der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) werden aufgrund eines Nervenleidens genehmigt. Und der Anteil derartiger Erkrankungen steigt seit Jahren.» weiterlesen
09.03.2017

Vorsorge

Unternehmervollmacht - Wenn der Chef im Job ausfällt

Unternehmervollmacht - Wenn der Chef im Job ausfällt

Wenn es im Job nicht mehr weitergeht, hat das gerade für Unternehmer bittere Konsequenzen. Wer leitet das Unternehmen, wenn der Chef nicht mehr kann? Und wer tritt fortan als Geschäftsführer in Erscheinung? Es sind Fragen, die über den Fortbestand einer Firma entscheiden können. Nicht wenige Unternehmen sind daran zerbrochen, dass der Chef längere Zeit ausgefallen ist – und kein gleichwertiger Ersatz da war.» weiterlesen
03.03.2017

Statistik

Berufsunfähigkeit tritt im Schnitt mit 47 Jahren ein

Berufsunfähigkeit tritt im Schnitt mit 47 Jahren ein

Wenn es im Job nicht mehr weitergeht, hat das gerade für Unternehmer bittere Konsequenzen. Wer leitet das Unternehmen, wenn der Chef nicht mehr kann? Und wer tritt fortan als Geschäftsführer in Erscheinung? Es sind Fragen, die über den Fortbestand einer Firma entscheiden können. Nicht wenige Unternehmen sind daran zerbrochen, dass der Chef längere Zeit ausgefallen ist – und kein gleichwertiger Ersatz da war.» weiterlesen
15.02.2017

Studium und Ausbildung

Berufsunfähigkeitsversicherung - auch für Studenten ein Thema!

Berufsunfähigkeitsversicherung - auch für Studenten ein Thema!

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten? Ja, auch das kann Sinn machen, ist sogar dringend zu empfehlen. Nicht nur halten die Versicherer entsprechende Angebote für fleißige Lerner bereit, ein solcher Schutz kann sogar existenzsichernd sein. Allerdings sollten in den Verträgen bestimmte Leistungseinschränkungen ausgeschlossen sein.» weiterlesen
06.01.2017

Urteil

Berufsunfähigkeitsversicherung - Wenn der Rollstuhlfahrer Marathon läuft

Berufsunfähigkeitsversicherung - Wenn der Rollstuhlfahrer Marathon läuft

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten? Ja, auch das kann Sinn machen, ist sogar dringend zu empfehlen. Nicht nur halten die Versicherer entsprechende Angebote für fleißige Lerner bereit, ein solcher Schutz kann sogar existenzsichernd sein. Allerdings sollten in den Verträgen bestimmte Leistungseinschränkungen ausgeschlossen sein.» weiterlesen